4 Punkte aus 2 Spielen – Aufholjagd hat begonnen

In erstmals nahezu voller Besetzung konnte der 1.BV Weimar am vergangen Wochenende die ersten Siege in der Thüringenliga einfahren. Zum ersten Mal im Trikot des 1.BV Weimar waren Lilli und Lucien dabei.

Auswärts konnten der 1.Erfurter BV mit 5:3 und der SV Gernrode 1887 mit 6:2 bezwungen werden. Besonders überzeugend war die Leistung der Damen Lana und Lilli , die all ihre Spiele in zwei Sätzen gewinnen konnten. Ebenso konnte Lucien mit zwei Siegen in Gernrode überzeugen. Im ersten Herreneinzel bleibt Luis bei nun 4 Spielen weiter ungeschlagen und untermauert seinen Status als bester Einzelspieler der Thüringenliga.

Gegen den 1.Erfurter BV lag das Team um Kapitän Martin nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Luis und Nils im ersten Doppel, sowie Martin und Lucien im zweiten Doppel, mussten sich jeweils knapp geschlagen geben. Das Damendoppel, erstmals so zusammenspielend, gewann in zwei knappen Sätzen. Durch die Einzelsiege von Luis , Martin und Lilli konnte sich das Team mit 4:3 und Führung bringen, ehe Nils und Lana den ersehnten 5.Punkt im gemischten Doppel sicherten.

Beim SV Gernrode 1887 standen die Zeichen nach den Doppeln schon besser. Lana und Lilli gewannen in zwei äußerst klaren Sätzen, während das zweite Herrendoppel mit Martin und Lucien in 3 Sätzen gewinnen konnte. Luis und Nils mussten sich in ihrem Doppel leider im Entscheidungssatz geschlagen geben. Durch die erneuten drei Einzelsiege stand der Sieg schon vor dem abschließenden Mixed fest. Besonders imposant konnte Lilli das Dameneinzel für sich entscheiden. Nachdem sie in der Hinrunde für den SV Hermsdorf schon all ihre Dameneinzel hoch gewann, konnte sie in Gernrode den ersten Satz fehlerfrei mit 21:0 gewinnen. Das Mixed mit Lana und Nils baute im Anschluss das Endergebnis auf ein 6:2 aus.

Nun hat unsere Thüringenligamannschaft mit 5 Punkten nur noch 3 Punkte Rückstand auf Platz 6. Diesen Rückstand gilt es am nächsten Spieltag weiter zu verkürzen. Mit dem SV 1880 Unterpörlitz und dem ESV Lok Erfurt kommen Tabellenführer und direkter Tabellennachbar in die heimische Halle. Dann ist hoffentlich die komplette Mannschaft am Start, nachdem Julius diesen Spieltag aufgrund der U17 B-Rangliste des Deutschen Badminton-Verbandes verpasst hat. Bei dieser erspielte sich Julius einen 4.Platz im Einzel und einen 3.Platz im Doppel.

Nur 2 Punkte zu Jahresauftakt

Am Sonntag startete die Kreisliga in ihren Spielbetrieb. In unserer heimischen Halle trafen sich 8 von 10 Mannschaften zum ersten Spieltag im neuen Jahr.

Unser Team stand vor der Aufgabe, die Tabellenführung weiter auszubauen und das hat leider so überhaupt nicht funktioniert.

Mario, Carsten, Torsten, Kristin, Uwe und Katja

Als erstes war die sehr starke Truppe aus Arnstadt dran. Hier stellten wir die Aufstellung um damit Mario, der leider angeschlagen startete, kein Einzel spielen musste. Allerdings half das auch nicht wirklich und wir verloren das Spiel mit 2:5.

Als 2. Gegner stand dann Mühlhausen auf dem Feld. Dafür eilte uns Andreas zu Hilfe um Mario ganz zu ersetzen. Immerhin schafften wir hier einen knappen 3:4 Sieg, der uns 2 vom möglichen 6 Punkten einbrachte.

Damit was das Ziel verfehlt und es reicht immerhin noch zum 2. Platz in der Liga.

Der 1. BV Weimar wünscht euch allen ein gesundes neues Jahr!

…und damit das Sporttreiben gleich zu Jahresbeginn wieder zur Gesundheitsförderung genutzt werden kann, sind die Trainingszeiten für die Erwachsenen schon wieder geöffnet. Die Jugendtrainingszeiten werden ab nächster Woche wieder angeboten.

Der erste Wettkampf lässt mit der Südwestdeutschen Meisterschaft der O19 ebenfalls nicht lange auf sich warten. Am 06. und 07.01. finden in Ilmenau die Titelkämpfe der Gruppe Mitte im Deutschen Badminton-Verband statt, bei der auch unsere Spieler*innen dabei sind.

Luis Haupt, Martin van Empel, Nils Ohlow und Julius Schuchhardt werden versuchen sich mit teilweise Nationalspieler*innen zu messen. Ebenfalls für den 1.BV Weimar wird Lilli Stempler in allen drei Disziplinen am Start sein. Von ihrem Heimatverein SV Hermsdorf kommend wird sie ab diesem Jahr für unseren Verein auf Punktejagd gehen.

Die ersten Punktspieltage in der Thüringen- und Kreisliga stehen für den 14.01. und 21.01. auf dem Programm.

Lana, Nils und Niklas überzeugen….

Am vergangenen Sonntag absolvierte die Thüringenmannschaft des 1. BV Weimar ihren letzten Punktspieltag für dieses Jahr.

Zunächst ging es gegen die zweite Mannschaft der OTG 1902 Gera auf die Felder. Hier holte Niklas Schäfer im 3. Herreneinzel gegen Holger Lange mit 19:21, 21:18, 21:18 in einem spannenden Duell den ersten Punkt. Einen weiteren holten Lana Riese und Nils Ohlow im Mixed in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:13 nach Weimar. 

Weiter ging es gegen die erste Mannschaft des SV Jena- Zwätzen. Auch hier trat Niklas Schäfer im Einzel souverän auf und siegte deutlich mit 21:14 und 21:7. Im zweiten Herrendoppel mit Martin van Empel legte er gleich nach und beide holten den zweiten Punkt mit 24:22 und 21:10.

Unsere zuverlässige Mixedpaarung Lana Riese und Nils Ohlow holten in zwei deutlichen Sätzen den dritten Punkt. Alle anderen Begegnungen, u.a. mit Sven Riese und Kathleen Thyrolf blieben leider ohne Punkt. Das Sonntagsziel sollte der Sieg gegen die Jenenser sein, um damit den Abstiegsplatz zu verlassen. Dieses hebt sich die Mannschaft nun für die weitere Rückrunde im nächsten Jahr auf. Mit vier Punkten ist der sechste Platz in der Tabelle möglich und somit der Klassenerhalt.

„Mission completed“

Heute war es nun soweit – unsere 2. Mannschaft fuhr zum letzten Spieltag des Jahres nach Sömmerda. Leider fehlten Jana und Mario wegen Krankheit bzw. einer Verletzung für diese wichtige Aufgabe.

Mit dieser Truppe ging es gleich zu Beginn gegen die bisherigen Tabellenführer aus Sömmerda. Aber auch diese Mannschaft war vom krankheitsbedingten Ausfall und Verletzungspech betroffen.
Andreas und Torsten als nicht wirklich gut eingespieltes 1. Herrendoppel hatten schon mal in 2 Sätzen das Nachsehen. Allerdings fiel das 2. Herrendoppel wegen fehlender Gegner aus und damit 1:1. Torsten gewann sein 1. Herreneinzel souverän und auch Andreas war im 2. Herreneinzel auf einem guten Weg. Allerdings musste hier der Gegner leider verletzungsbedingt aufgeben. Im 1. Mixed fanden Katja und Uwe so gar kein Mittel gegen die sehr stark aufspielenden Sömmerdaer; da durch die Verletzung auch das 2. Mixed nicht gespielt werden konnte stand damit der 5:2 Sieg fest.

Gegen die 2. sömmerdaer Mannschaft nutzten sowohl unser 1. Herrendoppel als auch unser 1. Mixed die Gelegenheit, mal wieder ein 3-Satz-Spiel zu genießen, erfolgreich aus. Die anderen Paarungen gingen deulicher für uns aus.
Damit ein 7:0 im 2. Spiel und diese Punkte reichen für die Tabellenführung, die uns in diesem Jahr niemand mehr streitig machen kann.

Am 21.01. geht es dann in heimischer Halle weiter.

Trotz „Wade“ – 6 Punkte und Platz 2 in der Tabelle

Am Sonntag, 5.11. ging unsere 2. Mannschaft auf die Reise nach Mühlhausen. Der vorletzte Spieltag der Hinrunde stand an.

Carsten, Uwe, Krstin, Jana, Torsten und vorn Mario

In den schicken neuen Vereinstrickots galt es gegen Gotha und Bernterode möglichst optimal zu spielen. Ziel war es, die Spitzenposition in der Tabelle zurückzuerobern.

In der ersten Begegnung gegen Gotha lief es gut an – allerdings verletzte sich Mario leicht und konnte daher sein 1. Herrendoppel nicht spielen. Letztendlich hatte das jedoch keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis und mit einem 6:1 Sieg waren schon einmal die ersten 3 Punkte im Körbchen.

Als nächstes stand dann ein völlig unbekannter Gegner auf dem Feld. Der SV Bernterode ist einer der beiden Neulinge in unserer Staffel. Auch wenn Carsten und Uwe über 3 Sätze gehen mussten und Uwe das 2. Einzel leider knapp verlor, reichte es am Ende ebenfalls zum 6:1 Sieg. Nicht zuletzt weil unsere beiden Damen mal wieder nichts anbrennen ließen und Torsten mit einer Willensleistung sein 1. Herreneinzel gewann.

Schlussendlich reichte es nicht zur Tabellenführung – dazu hätte die 1. aus Sömmerda patzen müssen.

Nun kommt es am 10.12. in Sömmerda zum Showdown wenn es gegen SÖM 1 und SÖM 2 wieder um alles geht.

Tabellenführung übernommen

Katja., Jana, Alex, Torsten, Dieter, Andreas

Heute, am 2. Spieltag der Kreisliga Nordthüringen, war es nun soweit. Unsere 2. Mannschaft hat mit einem grandiosen Spieltag und wiederum der Maximalausbeute von 6 Punkten die Tabellenführung übernommen. Dazu gab es noch eine Premiere, denn Andreas Donth gab sein Debüt in unserer Mannschaft.

Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!

Am nächsten Spieltag, 22.10. ab 10.00 Uhr, in unserer eigenen Halle kommt es fast zum Showdown für die Hinrunde. Da gibt es die Duelle gegen die Tabellenzweiten LOK Erfurt und die bisherigen Dauersieger aus Bad Frankenhausen.

Zuschauen und Anfeuern ist ausdrücklich erlaubt.

Zweiter Platz bei der B-Rangliste in Hofheim

Luis konnte sich den zweiten Platz im Herreneinzel U19 sichern. Julius erkämpfte sich mit Lilli Stempler aus Hermsdorf im Mixed U17 Platz 4.

Drei unserer Jugendspieler konnten sich auf dem überregionalen Turnier in Hofheim beweisen. Luis und Nils spielten jeweils im Doppel und Einzel, Julius auch im Mixed. Im Doppel erzielte Julius mit Moritz Jauk Platz 6 in der U17, Luis mit Benno Oßwald Platz 9 und Nils mit Florian Belke Platz 10 in der U19.

Nils und Julius kämpften in der Hauptrunde im Einzel hart für eine gute Platzierung, aber mussten sich trotz ihrer herausragenden Leistungen auf dem Feld, ihren Gegnern geschlagen geben.

Luis zeigte sein Können und gewann seine Spiele bis zum Halbfinale souverän in zwei Sätzen. Um den Einzug ins Finale lieferte er sich mit Jan Noah Ickstadt aus Hessen ein spannendes Dreisatzspiel, welches er im dritten Satz 21:16 für sich entschied. Im Finale verlor er in zwei anstrengenden Sätzen 21:14 und 21:16.

Die B-Rangliste diente als gute Vorbereitung für die Punktspielsaison der ersten Mannschaft. Am 17.09. findet das erste Punktspiel gegen den vorherigen Staffelsieger in der Thüringenliga statt.

Ein (fast) perfekter Auftakt

Heute 10:00 Uhr startete in Sömmerda die Saison 2023/24 der Kreisliga Nordthüringen. Es war richtig voll in der Halle, da sich ja alle 10 Mannschaften trafen, standen mindestens 60 Spielerinnen und Spieler bereit. Leider war unser Staffelchef Andreas S. krankheitsbedingt verhindert um die Saison in seiner unnachahmlichen Art zu eröffnen.

Aus unserem Verein gingen Jana, Kristin, Carsten, Torsten, Mario und Uwe an den Start. Der erste Spieltag ist ja immer ein besonderer Spieltag – daher war durchaus eine gewisse Anspannung spürbar.

In der ersten Begegnung ging es gegen SÖM2 – eigentlich eine relativ klare Sache. Lediglich Carsten und Uwe brauchten im 1. Satz ein wenig Zeit um sich einzuspielen. Dann gab es ein deutliches 7:0 für uns und die ersten 3 Punkte der Saison.

Danach stand das Spiel gegen den Neuling TSV Arnstadt auf dem Plan. Das stellte sich als schwierigere Aufgabe dar. Das erste Herrendoppel gewannen Torsten und Mario mit einer bravurösen Willensleistung am Ende doch noch im 3. Satz mit 22:20. Carsten und Uwe hatten auch eine schwere Partie, die am Ende im 2. Satz mit 25:23 für uns ausging. Unsere beiden Damen Jana und Kristin hingegen ließen mal wieder nichts anbrennen und gewannen alle Spiele an denen sie beteiligt waren sehr deutlich. Lediglich Mario im 1. Herreneinzel musste sein Spiel gegen den sehr gut spielenden chinesischen Spieler abgeben. Unterm Strich dennoch ein 6:1 und wieder 3 Punkte.

Damit haben wir zwar die Maximalausbeute von 6 Punkten erkämpft allerdings reicht es trotzdem nicht zum Platz 1 in der Tabelle, da die LOK aus Erfurt 1 Satz mehr gewonnen hat als wir. Insgesamt sieht es nach einer sehr spannenden Saison aus und wir sind gespannt auf die kommenden Spieltage.

Hier kann man die Tabelle und die einzelnen Begnungen noch einmal in Ruhe durchsehen.